Workshop mit Jean Power

Summary: Jean Power is a gifted beader and has wonderful ideas in turning tiny seed beads into lovely jewelry. So I grabbed the chance to meeting her personally by attending a workshop where she was teaching. I must say she's a wonderful person and explains all her techniques and tricks very patiently. She also showed us lots of other jewelry she made and shares her knowledge very generously. Jean, thank you so much!

Wenn man mehrere Jahre Schmuck macht und so wie ich immer an unterschiedlichen Techniken interessiert ist, ist es irgendwann sicherlich nicht unbedingt notwendig, an jedem Workshop teilzunehmen. Aber zwischenzeitlich picke ich mir ganz bestimmte heraus, einfach um mal die ganzen KünstlerInnen persönlich kennen zu lernen und auch wieder mit Gleichgesinnten zusammen zu sitzen.

So war es auch bei dem Workshop mit Jean Power, wo ich zwar von der Technik her nichts Neues hinzu gelernt habe. Aber die Idee für dieses Armband ist klasse und es war absolut super, bei einem Workshop von Jean Power teilzunehmen.

Was mir bei diesem Armband besonders gefällt, ist die Einfachheit und dass man es zweiseitig tragen kann. Hier ist die eine Seite bunt und die Andere einfarbig. Die farblichen Möglichkeiten und Kombinationen bei dieser Art von Schmuck sind nahezu grenzenlos und ich freue mich schon darauf, weitere davon zu fädeln, auch wenn der Zeitaufwand nicht gerade gering ist.

Für ein "Stäbchen" benötigte ich durchschnittlich fast 25 Minuten und insgesamt habe ich 28 davon gefädelt. Hinzu kam noch die Zeit, um alle aneinander zu reihen und den Verschluß anzubringen. Umterm Strich ist dies, auch wenn es erst mal nicht danach aussieht, eines der Zeitaufwändigsten Armbänder, die ich bisher gemacht habe.

Trotzdem, das nächste Armband kommt bestimmt. In ganz anderen Farben. Versprochen!





Der Workshop wurde von Seeperlen in Freiburg organisiert und ich hoffe sehr, dass es noch mehr davon geben wird :-)

Kommentare